Trends

Trends

modetrends FRühjahr/Sommer 2022

Trendfarben

Um einem Outfit den letzten Schliff zu verpassen, reicht es nicht aus, nur den Schnitt und die „Hingucker“ zu betrachten, es muss auch der Farbton stimmen. Um einer Kreation einen besonderen „Anstrich“ zu verleihen greifen die meisten Designer primär zu den klassischen Nichtfarben Schwarz, Anthrazit, Staub, Ecru und Weiß. Sie wollen damit sicher das Edle, das Zeitlose und das Avantgardistische ihrer Mode betonen, die unabhängig von kräftigen Signalfarben wirkt.

Farbtrends 2022 Jacke Bluse und Kleid in der Farbe Oatmeal
Oatmeal/Beige/Creme
Stoffmuster in verschiedenen Oatmealtönen
Oatmeal Variationen
in versus out

Oatmeal vs. Neon

Der derzeitige Trend zu „Oatmeal“ gibt ihnen darin recht, denn wenn man von der modernen Bezeichnung der Farbe einmal absieht, könnte man sie auch „Puder“, „Ecru“ oder schlicht und ergreifend „Beige“ nennen. Beige war leider lange, meiner Ansicht nach, zu unrecht, als langweilige Farbe verschrien. Dieses Image scheint sich aber jetzt zu wandeln. Ton-in-Ton kombiniert wirkt Beige edel.

Ich persönlich finde zwar die Bezeichung Oatmeal (Porridge) für diesen Farbton nicht ganz so gelungen, da ich bei Mode nicht unbedingt an Frühstücksbrei erinnert werden möchte. Die Bezeichung schmälert jedoch keinesfalls die Wirkung dieses wunderbaren Farbtones, der doch sehr vielseitig zu kombinieren ist. Oatmeal sieht ebenso edel in Kombination mit weiß oder schwarz aus und ist auch gut mit allen anderen Trendfarben zu kombinieren. Oatmeal ist also 2022 voll im Trend.

Out hingegen sind grelle Statement Farben, vor allem Neon in jeder Nuancierung.






in versus out

Olivgrün vs. Bordeaux

Als Klassiker unter den Herbstfarben, war Bordeaux lange aus keinem Kleiderschrank weg zu denken. 2022 wird sie jedoch durch Olivgrün ersetzt, dieser Farbton ist mindestens genauso elegant und gut kombinierbar, sorgt aber für neuen Schwung in der Garderobe. Ich persönlich finde die Farbe gerade als Highlight aus Memorytaft extrem chic. Diese Farbe eignet sich aber nicht nur für Herbst-/Wintermode sondern er unterstreicht auch unsere Sonnenbräune im Sommer. Leichtes Leinen oder Seide in olivgrün schmeicheln unserem Teint.

Periwinkle vs. Mint 

Periwinkle übersetzt heißt Immergrün. Der Name leitet sich von dem kleinen Immergrün oder Myrtenkraut ab, das lavendelfarbene Blüten trägt. Die Farbe wird auch Lavendelblau genannt, sie kann aber auch als blasser Purpurton oder als „Pastellviolett“ angesehen werden. Diese Farbvariationen lassen sich wunderbar mit den bereits erwähnten Trendfarben kombinieren und erzeugen einen edlen Look. Sie sind darüber hinaus ganzjährig trendige Begleiter.

Weniger beliebt sind hingegen Minttöne in diesem Jahr.

Stoffmuster in den TrendfarbenOlivgrün und Periwinkle
Olivgrün und Periwinkle
Stoffmuster in Schokoladenbraun und verschiedenen Braunmetallictönen
Schokoladenbraun
in versus out

Schokoladenbraun vs. Navy


Eine Alternative zu dem bei Modeschöpfern immer wieder sehr gerne verwendeten Schwarz ist Schokoladenbraun. Ob bei Lederwaren, Mänteln, Strickwaren oder Leinen sieht schokobraun immer edel aus. Auch ist diese Farbe ebenso vielseitig kombinierbar. Ob Ton in Ton oder beispielsweise mit Oatmeal oder zartem Gelb, diese Farbe ist ein Kombinationstalent und auch das ganze Jahr über tragbar.

Navyblau hingegen wirkt dieses Jahr eher unzeitgemäß, aber wir alle wissen, die Trends ändern sich auch wieder.